Follow:

Meine Nagelpflegeroutine im Winter

Nagelpflegeroutine im Winter

Werbeanzeige

Meine Nagelpflegeroutine im Winter
Tipps & Tricks + DIY Nagelöl

In den vielen Jahren meines Bloggerdaseins habe ich noch nie im Detail über meine Nagelpflegeroutine berichtet. Shame on me! 😀 Den bevorstehenden Winter, welcher mich jedes Jahr aufs Neue dazu zwingt, meinen Nägeln etwas mehr Zeit zu widmen, habe ich zum Anlass genommen, Euch meine komplette Routine vorzustellen.

Die komplette Nagelpflegeroutine führe ich nur circa einmal wöchentlich aus. Dennoch pflege ich meine Nägel und die Nagelhaut täglich mit Ölen und Cremes. Das ist bei meinen Nägeln essentiell, da ich speziell in der kühlen Jahreszeit mit trockenen Stellen zu kämpfen habe. Ich bin leider nicht mit unkomplizierten Nägeln wie viele andere Nagelblogger gesegnet. 😀



Step 1 – alten Nagellack entfernen und Nägel reinigen

Nagelpflegeroutine im Winter

Nagelpflegeroutine im Winter

Die Ausgangssituation

Eine alte Maniküre nehme ich mit Wattepads und Nagellackentferner ab. Hier wechsle ich immer etwas durch. Diese drei NLE sind meine derzeit liebsten Produkte aus der Drogerie / Parfümerie (Essence Strong & Clean, Ebelin Nagellackentferner mit Aceton, Douglas Schwamm NLE‘). Nach dem Abnehmen des Nagellackes gehe ich noch einmal mit einer in Nagellackentferner getauchten Zellette‘ über alle Nägel.

 

Nagelpflegeroutine im Winter

Danach wasche ich meine Hände gründlich unter lauwarmen Wasser und reinige diese, auch unter dem Nagelweiß, mit einer ausgedienten Zahnbürste unseres Sohnes. Nach diesem Schritt greife ich gelegentlich zum Salted Coconut Handpeeling von Lush. Die Hände werden noch einmal schön gepeelt und duften danach wunderbar!

Step 2 – Nägel feilen

Nagelpflegeroutine im Winter

Ich feile meine Nägel wöchentlich. Hierzu verwende ich meist die günstigen Ebelin Feilen. Sie haben meiner Meinung nah eine gute Qualität. Für die seitlichen Nagelränder greife ich immer zu der Zwilling Feile‘.



Step 3 – Nagelhaut entfernen

Nagelpflegeroutine im Winter

Meiner Nagelhaut muss ich viel Zeit beim Entfernen und zurückschieben widmen. Sie wächst ziemlich unkontrolliert nach und ich bin quasi gezwungen sie Hin und Wieder mit einem Nagelhautschneider (Ebelin) oder dem Tweezerman Clipper‘ zu schneiden. Jedoch nicht jede Woche, circa einmal im Monat schneide ich die Nagelhaut zurück.

Nagelpflegeroutine im Winter

Wöchentlich schiebe ich allerdings die Nagelhaut zurück und entferne kleine Reste auf den Nägeln. Hierzu greife ich gerne zu speziellen Nagelhautentferner Produkten. Am liebsten verwende ich den Instant Cuticle Remover‘ von Sally Hansen. Die beiden anderen Produkte (Jolifin Nagelhaut-Entferner und Alterra Nagelhauterweichergel) erfüllen auch ihren Zweck.

Step 4 – Base Coat

Nagelpflegeroutine im Winter

Nagelpflegeroutine im Winter

Selbst wenn ich meine Nägel nicht mit einem Farblack lackiere trage ich stets einen Base Coat auf. Dieser schützt den Nagel und verhindert das die Nägel schnell abbrechen. Ich verwende seit einiger Zeit den Liquid Nails*‘ von ANNY. Er ist zwar nicht ganz günstig, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Produkt. Er lässt sich toll aufragen und trocknet schnell. Zudem habe ich das Gefühl, dass meine Nägel kaum noch verfärbt sind, seit dem ich diesen Base Coat verwende. Wenn Ihr nicht so viel Geld ausgeben sollt, dann findet Ihr auch viele verschiedene Base Coats in der Drogerie. Speziell die Produkte aus der P2 Theke finde ich empfehlenswert!

Step 5 – Pflegen, pflegen, pflegen!

Nagelpflegeroutine im Winter

Einer der wichtigsten Schritte in meiner Nagelpflegeroutine ist das Eincremen und Einölen meiner Nägel. Die Hände sollten täglich mit viel Feuchtigkeit versorgt werden, speziell im Winter! Bei der Arbeit verwende ich nur eine Handcreme, da diese schnell einzieht und keinen Fettfilm hinterlässt.

Zu Hause pflege ich meine Hände intensiver. So greife ich gerne zwischendurch zu Öl-Stiften um die Nagelhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Viele Marken bieten mittlerweile solche Stifte an. Allerdings finde ich den Preis mitunter sehr happig. Deshalb habe ich das Internet nach leeren Pens durchforstet und bin bei Amazon‘ fündig geworden.

Nagelpflegeroutine im Winter

Diese Pens könnt Ihr ganz einfach selbst mit einem Öl (oder mehreren Gemischten) füllen. Ich verwende derzeit Jojobaöl‘. Es spendet viel Feuchtigkeit und zieht rasch in die Haut ein. So eine Flasche reicht ewig und Jojobaöl kann zudem für viele Hautpartien verwendet werden!

Hier seht Ihr, wie ich die Stifte befülle – es ist so easy!

Nagelpflegeroutine im Winter

Wenn ich es nicht vergesse schmiere ich mir abends beim Fernseh gucken eine dicke Schicht Sheabutter‘ auf die Hände und die Nagelhaut. Dieser braucht einige Zeit um in die Haut einzuziehen und ist daher nichts für zwischendurch. Nach der Anwendung sind die Hände so weich wie ein Babypopo! 😉

Nagelpflegeroutine im Winter

Dick eingeschmiert mit Sheabutter und Jojobaöl



Vor dem zu Bett gehen creme ich meine Hände gerne mit der Lemony Flutter Hand- und Nagelhautbutter von Lush ein. Das Produkt ist sehr feuchtigkeitsspendend und benötigt ebenfalls einige Zeit um in die Haut einzudringen. Wenn ich das Gefühl habe eine extra Portion Pflege zu brauchen, dann schmiere ich die Lemony Flutter ganz dick auf meine Nägel und ziehe einen speziellen Baumwollhandschuh über die Hände. So kann die Pflege über Nacht einwirken und verschmutzt nicht meine Bettdecke. Die Handschuhe findet Ihr zum Beispiel bei DM und Amazon‘.

Ich weiß, es sind ganz schön viele Schritte, die ich für meine Nagelpflegeroutine aufbringe. Meiner Meinung nach ist dies aber essentiell, wenn man zu trockenen Händen und widerspenstiger Nagelhaut neigt. Meist widme ich mich der komplette Routine am Sonntag – da habe ich die nötige Zeit für mein Pflegeprogramm. Außerdem kann ich dabei super entspannen – ich schaue dabei meistens Youtube-Videos oder höre Musik über Napster. 🙂

Alle Produkte, welche ich für meine Nagelpflege verwende, im Überblick

Nagelpflegeroutine im Winter

Ebelin Wattepads
Zelletten‘
Essence Strong & Clean NLE
Ebelin NLE
Douglas 2 in 1 NLE mit Schwamm‘
Lush Salted Coconut Handpeeling
Ebelin Polierfeile und Feile zum Kürzen
Zwilling Nagelfeile‘
Ebelin Nagelhautschneider
Tweezerman Nagelhautschneider‘ oder im Set‘
Sally Hansen Cuticle Remover‘
Jolifin Nagelhaut-Entferner
Alterrra Nagelhauterweichergel
ANNY* Liquid Nails‘
Linola Handcreme‘
alkmene Sensitiv Handbalsam‘
Jislaine Bio-Sheabutter‘
Lush Lemony Flutter
Bundle Monster Pflegestift
Amazon leere Pflegestifte‘
Satin Naturel Organic Jojoba Oil‘

 

Wie sieht Eure Nagelpflegeroutine im Herbst und Winter aus?
Welche Produkte verwendet ihr am Liebsten um Euren Händen Feuchtigkeit zu spenden?

Liebe Grüße,
Sabrina

* PR-Sample | ‚Affiliate Link

Share on
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Geri Amazon

    Ich bade meine Nägel immer in Olivenöl und versuche mich im Winter vitaminreicher zu ernähren plus Biotin zusätzlich zu nehmen.
    LG
    Geri Diaries

    November 8, 2017 at 9:46 am
  • Reply Die Freiberuflerin

    Ich creme mir die Hände abends gern mit reinem Kokosöl ein! Duftet nicht nur herrlich, sondern macht auch streichelweiche Haut!

    November 8, 2017 at 10:02 am
  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: