google.com, pub-3615093771608835, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Make Up Basics – Concealer

Concealer Make Up Basics

unbezahlte Werbung durch Markennennung und -verlinkung

Wofür einen Concealer verwenden?

Wofür man einen Concealer verwendet einfach erklärt

Concealer wird vorrangig eingesetzt um punktuell Problemzonen zu kaschieren. Das können zum Beispiel Pickel sein, die abgedeckt werden sollen, sowie Rötungen, Augenschatten und Äderchen die hervorblitzen.

Der Concealer kann aber auch verwendet werden um bestimmte Bereiche im Gesicht hervorzuheben, also zu highlighten. Oft wird er auf die mittleren Stirnpartie, den Nasenrücken, auf die untere Augenpartie, sowie Lippenherz und Kinn aufgetragen.

Concealer richtig auftragen Gesichtspartien

Das Abdeckprodukt kann auch benutzt werden um unter der gesetzten Wangen-Kontur „aufzuräumen“. Dieser Step sorgt für eine saubere, scharfe Kante.

Ein Concealer kann ebenfalls als Base für ein Augen Make Up oder eine Cut Crease verwendet werden. Ich benutze fast immer einen Concealer anstatt eines speziellen Lidschatten Primers wenn ich ein Augen Make Up schminke. Da ich ölige Augenlider habe, sette ich den Concealer aber immer mit losem Puder, bevor ich Lidschatten auftrage.

Die Wahl des richtigen Concealers ist entscheidend!

Die Drogerien sind voll mit verschiedenen Concealern. Da fällt es schwer den Überblick zu bewahren. Beim Kauf eines Concealers ist es wichtig, dass du diesen auf Dein Hautbedürfnis anpasst.

trockene Haut

Wenn du eine trockene Haut hast, dann solltest Du Concealer mit mattem Finish meiden. Diese heben trockene Stellen zusätzlich hervor! Greife auf eine feuchtigkeitsspendende Formulierung (idealerweise mit cremiger Textur) zurück.

fettige Haut

Fettige Hauttypen sollten cremige Texturen oder Abdeckprodukte in Stick-Form vermeiden. Diese liegen zu schwer auf fettiger Haut und heben sich schnell ab. Ideal für fettige Haut ist ein flüssiger Concealer mit mattem Finish.

Die Wahl der richtigen Farbe ist ebenfalls entscheidend! Möchtest du einen Pickel abdecken, dann wähle einen Concealer im gleichen Farbton wie deine Haut (oder der zuvor aufgetragenen Foundation). Wählst du zum Abdecken einen helleren Ton, setzt du den Pickel zusätzlich in Szene. Das möchte schließlich keiner. 😉

Wenn du mit einem Concealer bestimmte Bereiche deines Gesichtes highlighten möchtest, dann sollte der Ton 1-2 Nuancen heller als dein Hautton bzw. deine Foundation sein. Die Farbrange in der Drogerie ist mittlerweile echt gut, so dass auch helle Hauttypen einen Concealer zum Highlighten finden!

Die verschiedenen Concealer Arten

Wenn Du dich in der Drogerie umschaust wirst du schnell merken, dass es Abdeckprodukte in den unterschiedlichsten Arten gibt. Von flüssig (meist in einer Tube mit Applikator) über Cream (in einem Pott), als Stick (Stiftform) oder in einer Palette mit vielen Tönen (Color Correcting) ist alles zu finden.

Ich erläutere Dir jetzt, was die verschiedenen Arten von Concealern auszeichnet.

Flüssig

flüssige Concealer Catrice CoverFx

Flüssige Concealer befinden sich meistens in einer Tube mit Applikator. Es gibt sie mit seidigem, schimmerndem und mattem Finish. Die Deckkraft ist selbst bestimmbar. Benutzt du wenig Produkt, ist die Deckkraft leicht, verwendest du viel kannst du eine hohe Abdeckung erzielen.

Stick

Catrice Stick Concealer

Concealer-Sticks sind vor allem zum punktuellen Abdecken von Pickel und Rötungen gedacht. Sie haben eine hohe Deckkraft und können ein seidiges oder mattes Finish haben.

Cream

Missha Cover Maestro

Cream Concealer findest du meist in einem Pott oder einer Palette. Sie zeichnen sich durch eine mittlere bis hohe Deckkraft aus. Je dicker die Konsistenz des Produktes, umso höher die Deckkraft. Cream Concealer eignen sich zum Abdecken von Pickeln. Verwende sie nicht unter dem Auge. Sie liegen auf Grund ihrer Konsistenz schwerer auf der Haut und können deshalb schneller creasen.

Cream to Powder

Cream to Powder Concealer haben meistens ein pudriges, mattes Finish. Sie dienen zum Abdecken von Unreinheiten un Rötungen.

Pen

Pen Concealer haben eine leichte Deckkraft. Sie sorgen für einen strahlenden Look. Zum Abdecken von Pickeln sind sie nicht geeignet, da sie den Makel zusätzlich hervorheben würden.

Colour Correcting

Colour Correcting Concealer Arten

Colour Correcting Concealer gibt es sowohl in flüssiger als auch cremiger Formulierung. Sie kaschieren Problemzonen. Colour Corrector werden unter einem Concealer oder einer Foundation angewendet. Mehr dazu werdet Ihr bald in einem separaten Make Up Basics Beitrag erfahren. 🙂

Jetzt hast du einen ersten Eindruck darüber erhalten, wofür ein Concealer eigentlich gut ist, wie du den richtigen Concealer für deinen Hauttyp auswählst und welche Arten es gibt. Hier findest Du noch einmal eine Info-Grafik mit den wichtigsten Fakten über Concealer.

Make Up Basics Concealer Info Grafik

In der nächsten Make Up Basics Folge zeige ich Dir, wie man Concealer richtig aufträgt. Ich hoffe du freust Dich darauf! 🙂

Wenn Du jetzt noch Lust hast meine Erfahrungsberichte zu einigen, beliebten Concealern zu lesen, dann schau‘ in den nachfolgend verlinkten Beiträgen vorbei!

Nabla Close-up Concealer | Catrice one drop coverage Concealer
essence camouflage+ Concealer | Concealer Vergleich (2017)

Benutzt du Concealer?

Liebe Grüße,
Sabrina


‚Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn Du über einen Link etwas kaufst erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dabei selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten!



2 Kommentare

  1. Februar 17, 2020 / 9:00 am

    Eine sehr schöne Make-up Reihe, die du da angefangen hast 🙂
    Ich bin gerade mit meinen Concealer nicht so zufrieden. Habe im MOment eher trockene Haut und der Camouflage Healthy Glow Concealer von essence und der Can’t Stop Won’t Stop Concealer von NYX setzen sich beide unschön ab und Fältchen werden betont, vor allem, wenn ich dann noch vorsichtig etwas abpudere. Vielleicht stimmt auch nur die Puder/Concealer Kombi aktuell nicht – aber es macht mich kirre! 😀

    • Sabrina
      Autor
      Februar 22, 2020 / 4:15 pm

      Hey Julia, ich freue mich sehr, dass Dir meine Basic’s Reihe gefällt. 🙂 Das ist super ärgerlich – hast du es mal mit einer leichten Augencreme vor dem Auftrag von Concealer versucht? Liebe Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Von Google abmelden.