google.com, pub-3615093771608835, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Mein kleiner ColourPop Haul

Mein kleiner ColourPop Haul

USA ColourPop Haul

Hallo Ihr Lieben!
An der Indie-Marke ColourPop aus den USA kommt man als Beautyliebhaber derzeit
nicht vorbei – auf jeglichen Plattformen wird von den Produkten geschwärmt.

Ich habe mich von dem Hype natürlich anstecken lassen und vor einiger Zeit ein paar
Produkte bestellt.
ColourPop liefert (noch) nicht nach Deutschland – hoffentlich ändert sich das bald! 😀
Deswegen habe ich Shipito genutzt – wie das genau funktioniert hat und was Ihr
beachten solltet erzähle ich Euch jetzt etwas genauer.
Lehnt Euch entspannt zurück, der Post wird ziemlich lang! 😀

SHIPITO

Shipito ist ein Unternehmen, welches Postfachadressen anbietet.
Zuerst müsst Ihr euch bei Shipito registrieren – hierbei entscheidet Ihr
ob ihr erstmal nur ein Paket oder fortan sehr viele Pakete aus dem Ausland empfangen wollt.
Wählt Ihr 1 Paket so fallen $5 Dollar an, wollt Ihr euch ein virtuelles Postfach
über einen längeren Zeitraum anlegen, so zahlt Ihr monatlich $10.
Da kommt es einfach ganz auf die individuellen Bedürfnisse an.
Ich habe mich für die erste Variante entschieden.
Danach hinterlegt Ihr eure E-Mail Adresse (wichtig um über ankommende Pakete im
Postfach informiert werden zu können) sowie eure Heimatadresse.
Um das Postfach überhaupt nutzen zu können müsst Ihr die am Anfang erwähnten $5 jetzt bezahlen.
Dabei könnt Ihr zwischen der Bezahlung mit Kreditkarte oder Paypal wählen.
Sobald Ihr bezahlt habt ist die Registrierung so gut wie abgeschlossen – Ihr gelangt dann
auf eine weitere Seite und müsst ca. 15 Minuten warten bis euer Konto freigeschaltet wird.
Die Bestätigung zur Freischaltung des Kontos erhaltet Ihr per Mail und danach kann es auch
schon losgehen.
Unter ‚Ihre Shipito und Lieferadresse‘ findet Ihr dann Eure Potfachadresse – in meinem Fall
war es ein Postfach in Minden, Nevada.
Diese Adresse könnt Ihr nun ganz einfach bei der Bestellung bei ColourPop angeben.
Meine Bestellung habe ich am 18.05.2015 bei ColourPop aufgegeben,
Am 22.05.2015 ist die Sendung in meinem Postfach in Minden, Nevada eingetroffen.
In eurem Account seht Ihr dann ein Foto von Eurem Paket.
Die Sendung wird aber nun nicht automatisch an Eure Heimatadresse weitergeleitet,
es bedarf noch etwas ‚Schreibarbeit‘.
Zuerst müsst Ihr eine Zollerklärung ausfüllen (in Englisch!).
Dort gebt Ihr an was sich in dem Paket befindet und wie hoch der Warenwert ist.
Danach müsst Ihr euch für eine Versandart entscheiden – es werden versicherte
als auch unversicherte Möglichkeiten angeboten.
Ich hatte mich für den unversicherten Versand per Airmail entschieden –
in meinem Fall kostete dieser $5.72.
Um die Versandkosten an Shipito zu entrichten müsst Ihr euer Guthaben
auf eurem Konto dann ggf. noch einmal aufladen (wieder über Kreditkatte
oder Paypal).
Puh… jetzt habt Ihr es geschafft, das ‚Paket‘ kann jetzt von Shipito versendet werden.
In meinem Fall ging die Sendung am 23.05.2015 auf die große Reise.
Meine Produkte habe ich dann am 08.07.2015 endlich in den Händen gehalten –
normalerweise sollte das deutlich schneller gehen, aber da mein Brief beim
Zoll gelandet ist und die Post ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt mehrere Wochen gestreikt hat,
hat sich das alles in die Länge gezogen.
Es wird zwar nicht jeden Paket, welches aus der Nicht-EU-Region kommt
vom Zoll geöffnet, aber Ihr solltet einfach damit rechnen um nachher nicht
geschockt zu sein, wenn Ihr noch Zollgebühren bezahlen müsst.
In meinem Fall habe ich die Gebühren direkt beim Postboten bezahlt (5.13€),
es kann aber auch sein das Ihr einen Brief vom zuständigen Zollamt erhaltet und
dort Euer Paket abholen müsst und die Gebühren dann vor Ort entrichtet.
Die 5.13€ setzen sich wie folgt zusammen:
Ihr bezahlt auf den Gesamtwert eurer Bestellung + Versandkosten 19% Einfuhrumsatzsteuer.
Folgendes ist noch ganz interessant:
Bei einem Wert von unter 22€ sind keine Steuern zu entrichten.
Insgesamt habe ich für meine ColourPop Bestellung also knappe 43€ 
(bei jetzigem Umrechnungskurs) bezahlt.
Ich finde den Preis für fünf Lidschatten und einen Lippenstift absolut in Ordnung.
Nichtsdestotrotz lohnen sich natürlich Sammelbestellungen – so kann man
sich alle anfallenden Gebühren teilen.
Jetzt seid Ihr sicherlich gespannt welche Produkte ich bestellt habe. 🙂 

LIPPIE STIX – FIESTA – $5
ColourPop Lippie Stix Fiesta

Den Namen ‚Lippie Stix‘ finde ich ehrlich gesagt furchtbar,
aber er entspricht auf jeden Fall der Produktverpackung. 😀

Beim Öffnen des Lippenstiftes kam mir sofort ein mega intensiver
süßlicher Duft entgegen – für meinen Geschmack ist das schon
eine Spur zuviel – aber nun gut, auf den Lippen verfliegt der
Geschmack gottseidank schnell wieder.

Die Formulierung ist – OMG! – nicht von dieser Welt!!
Sowas von cremig und zugleich leicht auf den Lippen – einfach fantastisch.
Fiesta hat ein Cremefinish und ist sehr gut pigmentiert.
Das Rosa mit peachigem Einschlag (welcher in Natura deutlich stärker ist)
harmoniert sehr gut mit meinem Teint.
Definitiv ein TOP-PRODUKT!

 

 

 

SHAAANXO X COLOUR POP – $20

Shaaanxo ColourPop Super Shock Shadows



Als großer Fan der amerikanischen Youtuberin Shaaaanxo kam
ich an diesem vierteiligen Lidschattenset natürlich nicht vorbei.

Folgende Lidschatten sind enthalten:

XO – Pearlized Finish

ColourPop XO Eyeshadow

XO ist ein super schöner Champagneton. Er eignet sich hervorragend zum Highlighten
des Augeninnenwinkels – auf dem kompletten beweglichen Lid kann er sich aber auch sehen lassen.

SELFIE – Matte Finish

ColourPop Eyeshadow Selfie

Selfie ist mein Favorit aus dem Set. Ich liebe warme Brauntöne mit peachigem Einschlag.

REBEL – Matte Finish

ColourPop Eyeshadow Rebel

Rebel ist ein wirklich hübscher khakifarbener Lidschatten. Auf dem gesamten Lid wäre er
mir allerdings too much, Als Eyeliner gibt er übrigens auch eine gute Figur ab.

DELUXE – Pearlized Finish

ColourPop Eyeshadow Deluxe

Deluxe zu beschreiben fällt mir ehrlich gesagt schwer – auf jeden Fall sind ein warmer
Braunton mit rötlichem Einschlag und bronziger Schimmer enthalten… passt das so in etwa?! 😀

Beim ersten Swatchen der Lidschatten hätte ich nur zu gerne mein Gesicht gesehen. 😀
Solch‘ eine krasse Textur ist mir noch nie untergekommen.
Sie fühlen sich am Finger irgendwie feucht an – sobald man sie aber auf dem Lid aufträgt,
verhalten sie sich wie ’normale‘ Puderlidschatten – für mich vollkommen unverständlich,
aber sehr sehr geil! 😀
Die Textur hat auch einen weiteren, für mich sehr wichtigen, Vorteil:
sie krümeln überhaupt nicht beim Auftragen – weder die Matten noch die Glitzernden!

Nach einigem Herumspielen habe ich für mich festgestellt, das sie sich am Besten
mit den Fingern auftragen lassen – zum Verblenden nutze ich aber natürlich trotzdem
einen Pinsel. Arbeitet man nur mit dem Pinsel ist die Intensität logischerweise geringer –
allerdings lassen sich die Farben sehr gut aufbauen.

Von der Haltbarkeit bin ich auch zu 100% überzeugt – meine AMU’s (zugegeben,
ich trage meistens nur Neutrale) sahen am Abend noch
genauso aus wie Morgens!

SUPER SHOCK EYESHADOW TRUTH – $5

TRUTH – Satin Finish

ColourPop Eyeshadow Truth

Truth ist ein heller warmer Beigeton.
Hätte ich mal genauer hingesehen, welche Lidschatten in dem Shaaanxo Set enthalten sind,
wäre er bestimmt nicht in den Warenkorb gehüpft.

Vergleich von Truth und XO

ColourPop Eyeshadow Review

XO kommt bei mir oft zum Einsatz um den Augeninnenwinkel zu Highlighten.
Zu Truth greife ich hingegen nur selten – ich finde die Farbe irgendwie langweilig.

Fazit

Ich bin mit meiner wirklich sehr zufrieden.
Die Qualität der Produkte ist 1A und die Farbauswahl riesig.
Für solch‘ tolle Produkte nehme ich gerne den etwas aufwändigen Bestellvorgang
und die lange Lieferzeit in Kauf! 🙂

Der Post ist, wie zu erwarten war, seeeehr lang geworden –
daher zeige ich Euch die AMU’s dann morgen in einem gesonderten Post!

Ich wünsche Euch noch einen tollen Sonntag!

2 Kommentare

  1. Anne Alice
    August 11, 2015 / 8:06 pm

    Super schöne Produkte!
    Ich würde dort sofort bestellen, finde den Bestellvorgang aber trotzdem sehr kompliziert. Aber toll, dass du es so genau erklärt hast 🙂 Ich hoffe, Colour Pop wird irgendwann nach Deutschland liefern!

    Liebst, Anne

  2. joro19944
    April 25, 2017 / 9:28 am

    Hallo, es gibt mehrere möglichkeiten wie Viabox, die akzeptieren Bitcoins und sind schneller, also die antworten dich wenn du ein Problem mit deine Bestellung hast! =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Von Google abmelden.