google.com, pub-3615093771608835, DIRECT, f08c47fec0942fa0

Meine Nagellackaufbewahrung.

Meine Nagellackaufbewahrung.
Hallo Ihr Lieben!
Den Post zur Nagellackaufbewahrung schiebe ich schon unzählige Monate vor mir her,
da ich mit dieser leider überhaupt nicht zufrieden bin.
Zum Glück wird sich das Mitte des nächsten Jahres ändern, da wir endlich in eine große Wohnung umziehen werden und ich meine eigene Nagellackecke bekomme: *yipeh!*
Ich freue mich schon jetzt darauf Euch dann ein Update abfotografieren zu können – im Kopf
habe ich nämlich schon alles vorgeplant. *g*

Derzeit leben meine kompletten Lacke in der Küche… ja richtig gelesen, KÜCHE! 😀

Woanders wäre nämlich leider überhaupt kein Platz.
Jetzt versteht Ihr sicherlich, warum ich so unglücklich mit meiner Aufbewahrung bin.

Starten wir am Besten ‚auf dem Tisch‘ bzw. auf der Arbeitsplatte… hier lackiere ich mir immer die Nägel.
Links seht Ihr meine Lampe.. ich habe mich vor einiger Zeit für die OttLite (hier) entschieden,
da sie tolles Licht abgibt und zudem sehr zeitlos ist. Sie wird auf jeden Fall mit in die neue Wohnung ziehen.

Auf der rechten Seite steht meine, nicht gerade schöne, Aufbewahrungmöglichkeit (hier) für verschiedene Tools und Nailart-Sachen, welche ich ständig oder häufiger brauche.
Darauf befinden sich meine Pinsel, Swatchsticks, NLE sowie Basecoats, Nägelöl und Nagelhautentferner. Es muss ja schließlich alles griffbereit sein. 🙂

Über dem Tisch hängt ein kleines Vintageregal (ähnlich hier), welches ich vor circa einem Jahr beim Dänischen Bettenlager für ca. 10€ gekauft habe. In diesem bewahre ich Basislacke, Peel-Off Base sowie die Silk Watercolors auf. Auf dem Regal stehen zudem noch Acrylfarben und Basecoats / Topcoats, welche ich so gut wie nie verwende.

Auch meine Etagere (ähnlich hier) hat ihren Platz gefunden… diese gab es vor einiger Zeit bei Ernstings Family für nicht einmal 10€. Diese ist voll mit meinen OPI Nagellacken sowie meinen beiden liebsten Top Coats. Außerdem steht dort noch ein kleines rosanes Gefäß in welchem ich meine Ringe aufbewahre.

Unter dem Tisch befindet sich links ein kleines Schubfachregal in welchem ich verschiedene Tools, Acrylfarben, NLE und Nailartsachen aufbewahre. Direkt daneben steht mein grauer Helmer (hier), welcher in der neuen Wohnung definitiv durch einen (oder zwei?) Alex Kommoden ersetzt wird. 😀

Jetzt wollt Ihr sicherlich auch noch den Inhalt sehen…

1. Schublade

Hier bewahre ich meine ganzen Topper, sowie Basislacke und anderen Krimskrams, der sonst
nirgendwo so richtig hineinpasst auf. Ich bin immer wieder überrascht wie viele Topper sich mit der Zeit doch angesammelt haben, die Schublade platzt mittlerweile aus allen Nähten.

2. Schublade

Diese ist komplett für meine Stamping-Sachen reserviert und ist ebenfalls rappelvoll. 😀

3. Schublade

In dieser Schublade befinden sich alle meine unlackierten Nagellacke. Zumindest einen Teil
habe ich versucht nach Marke zu Sortieren, aber ehrlich gesagt herrscht hier meistens nur Chaos.
Zur Zeit ist diese Schublade aber relativ leer, da ich in den letzten Monaten etwas bewusster geshoppt habe. 😀

4. Schulade

Hier wohnen fast alle Essielacke, ausgenommen Base- und Topcoats, die Silk Watercolors
und Blanc. In den hinteren Körbchen befinden sich alle bereits lackierten Farben,
vorne rechts meine ganzen Minis und Links die Unlackierten sowie Topper.

5. Schublade

Hier befinden sich alle lackierten Lacke, vorrangig teurere Nagellacke oder Indies.
Auf Grund von Platzmangel mussten aber auch schon welche in die Letzte wandern.

6. Schublade

… und hier verweilen größtenteils bereits lackierte Drogerielacke.. ein paar Nailart Sachen
haben sich dort auch eingeschlichen (die muss ich endlich mal an ihren Platz räumen). 😀

In einer kleinen Kiste im Schlafzimmerschrank bewahre ich noch ein paar Lacke auf, welche
ich evtl. verkaufen oder verschenken möchte, diese müssen meinen Helmer ja nicht noch unnötig voller machen.

Tja, das war sie: meine kleine, bescheidene Nagellackaufbewahrung.
Ich hoffe das ich Euch im Frühjahr endlich das Update zeigen kann!

Mich würde natürlich sehr interessieren, wo und wie Ihr eure Schätzchen aufbewahrt!

8 Kommentare

  1. Januar 3, 2016 / 12:52 pm

    Wow, das ist echt sehr organisiert und du hast soooo viel! Echt Wahnsinn 🙂 Toll *0*

    Ich mag deinen Blog echt gerne, du hast soooo schöne Nägel. Folge dir jetzt.

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    • Sabrina
      Januar 5, 2016 / 8:05 pm

      Vielen Dank – das freut mich sehr! 🙂
      Liebe Grüße zurück

  2. Januar 3, 2016 / 1:23 pm

    Du wirst lachen, aber mein Lackierort ist auch die Küche 😀 Ich habe allerdings noch ein Regal im Schlafzimmer und neuerdings eins im Wohnzimmer. Mehr Platz gibt unsere Wohnung leider auch nicht her, aber man arrangiert sich eben und irgendwann kommt auch mal eine größere Wohnung 🙂
    Auf dein Update im Frühjahr bin ich schon sehr gespannt 🙂

    • Sabrina
      Januar 5, 2016 / 8:07 pm

      Echt? Ich dachte wirklich, dass ich die Einzige bin, die ihre Nägel in der Küche lackieren muss. 😀 Na siehst du, dann gibt Deine Wohnung immer noch mehr Platz her als meine *g*. Ja, man macht definitiv das Beste aus der Situation. *g*
      Liebe Grüße

  3. Januar 3, 2016 / 7:37 pm

    Das sieht alles total toll aus! Meine Lacke habe ich einfach langweilig im Schrank in mehreren kleinen Glossyboxen. Freue mich auf das Update ^^
    Liebe Grüße ♥

    • Sabrina
      Januar 5, 2016 / 8:07 pm

      Dank Dir – so war es bei mir am Anfang auch. 😀
      Liebe Grüße

  4. Januar 4, 2016 / 5:57 pm

    Ich habe das Gefühl, man braucht immer mehr Platz als man hat. 😀 In meiner kleinen 1-Zimmer-Wohnung hatte ich auch immer alles total gequetscht (Helmer unterm Schreibtisch und zwei dm Boxen mit Nailart Kram, Base und Top Coat oben drauf. Dann bin ich im Oktober umgezogen und habe nun viel mehr Platz. Und was ist? Helmer unterm Schreibtisch und zwei Boxen oben drauf. :D:D Okay, plus mein Treppchen im Schrank. Oh, und drei weitere Boxen auf meinem Rollcontainer mit aussortierten Lacken, Nailart Kram und Stamping Sachen.

    Irgendwie sehen deine Schubladen im Helmer so leer aus. Ich dachte, du hättest viel mehr Lacke. 😉

    • Sabrina
      Januar 5, 2016 / 8:08 pm

      Ja, das sowieso, wir Frauen haben auch einfach zuviel Kram. 😀
      Siehst du, es ist also noch einiges dazu gekommen *g*

      Meine Schubladen sind seit einiger Zeit wirklich deutlich leerer, da ich im Herbst ordentlich aussortiert habe – ich kann mich glücklicherweise recht gut von Lacken trennen. 😀

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Von Google abmelden.